Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Leider auch schon verpasst!

Meine Ausstellung: "KUNST -von Unterwegs... & aus der Schule"

im Rathaus Bruchhausen-Vilsen!

 

Die Ausstellung mit Kunstwerken über & von meinen Reisen war im Rathaus auf der Lange Str. 11 in 27305 Bruchhausen-Vilsen zu sehen.

Die Pressemitteilung zur Ausstellung vom Rathaus: >>HIER>>

 

(hier ein Linolschnitt von der Insel Djerba)(hier ein Linolschnitt von der Insel Djerba)

 

Das war unsere 1. Ausstellung in 2019 auf dem "Landsitz Wachendorf":

"KUNST - SCHWALL"
- Form & Farbe ohne Limit!

Farbige & schwarzweiße Druckgrafik in kleinen Formaten & langgestreckte gemalte Formate im Kontrast zu vielen "Ideen-Schnipseln" erscheinen in einer breiten Vielfalt auf dem Landsitz Wachendorf. René Rameil stellt seine Kunst im Kontext vieler Arbeiten von seinen Schüler*innen aus.

 

Ausstellungsdauer: bis zum 31.03.2019
Geöffnet: Sonntags von 14 - 18 Uhr .
Eintritt frei. Spenden erwünscht.

Meine Ausstellung "WAS ZÄHLT" in der Kreissparkasse Syke zusammen mit Reiner Madena und seinen Holzskulpturen

ist mit großem Erfolg zu Ende gegangen. Hier der aktuelle Pressespiegel dazu:    >>Kreiszeitung      >>Syker Kurier

Hier einige bildhafte Eindrücke von der Ausstellung und auch von der Eröffnung:

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Frau Elke Münter, Herrn Dennis Landt und René Rameil (das Copyright liegt bei diesen Personen)

Bildergalerie

Gefällt Dir, was Du siehst?

Besuche und "abonniere" mich hier auf  facebook für Neuigkeiten. - Danke!  Ich freue mich auf Dich.

"FERNE - WÄRME", Playa de Famara, Lanzarote.
Triptychon, 2017
3x 100 x 120 x 2 cm, Acryl/LW,
Verkaufspreis:  3135 Euro, zzgl. Versand"FERNE - WÄRME", Playa de Famara, Lanzarote. Triptychon, 2017 3x 100 x 120 x 2 cm, Acryl/LW, Verkaufspreis: 3135 Euro, zzgl. Versand

 

>> Hier geht es zur Startseite von René Rameil >>

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?