Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Wer es ganz schnell wissen möchte: -hier geht es zur Preisliste meiner Arbeiten auf meinen Seiten bei Menschkunst.de: >>>>>>>>

"...Das einzige Lob, welches man einem Künstler erweisen sollte, ist, seine Werke zu kaufen... ." (Auguste Renoir -auch schon tot.)

  (Foto: Janina Rahn)                                                

Hier eine Arbeit von mir mit dem  Titel: "Was bleibt?" (gesamt 124 x 351,5 x 3,5 cm, Acryl/Paste/LW), Januar 2018.                                                                                                                                                                                     

Eine Gemälde-Relief-Landfschaft zum Thema unserer aktuellen Gesellschaft.

Den Ursprung dieser Idee ergibt sich aus meinen Lanzarotebildern mit der fließenden Magma.

Es gibt keinen Stillstand. Das gilt für Ideen wie auch für Materie. Alles fließt in der Welt. Aus einem Gefäß in ein anderes.

Was davon bleibt, - ob überhaupt etwas bleibt, ist ungewiss.

Die farbigen Bereiche links und in dem Mittelteil symbolisieren die Kreativität und die Vielfalt, Ideen und Hoffnungen.

Die braunen Ergüsse im rechten Teil die Bedrohungen unserer Freiheit, die Verrohung, die Verdummung.

Denn: rechtsgerichtete braune Scheisse stinkt. immer schon.

Hier geht es beim Anklicken der unterschiedlichen Themen zu den Bereichen:

- Bremen, Lanzarote, Paris, Heiligendamm, Emil-Nolde-Land, Kacheln, Köpfe, Frau S-tier-Tanz, Kunstreisen, 9.9.1999, Rinder-Kult-Ur,

Auf meinen Seiten bei Menschkunst bin ich auch gut vertreten. Anschauen lohnt sich: https://rene-rameil.menschkunst.de/

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?